Buch des Monats: Albert und der Baum

* dieser Beitrag enthält Werbung *

Endlich gibt es von uns für euch passend zum 15. des Monats mal wieder unser Buch des Monats! Sollten hier wirklich wieder Ordnung und Regelmäßigkeit einziehen??? Versprechen möchte ich noch nichts. In meinem Zeugnis würde wohl stehen „Sie ist stets bemüht“ *lach*

Aber nun zum Thema: vor ein paar Wochen habe ich eine Anfrage vom Magellan Verlag bekommen. Den Verlag kannte ich bereits (gibt es bei meiner Büchersucht überhaupt einen Verlag, den ich nicht kenne???) und weil ich das Konzept einfach nur wunderbar finde und die Auswahl an Büchern und Co richtig gut, habe ich mich über das Paket, das uns kurz drauf erreichte richtig doll gefreut! Heute möchte ich euch Zwergenmann’s aktuelles Lieblingsbuch vorstellen: Albert und der Baum. Vorab gibt es aber ein paar Infos zum Verlag – für die unter euch, die vom Magellan Verlag noch nichts gehört haben.

Der Verlag mit dem Wal

image2

Magellan ist ein konzernunabhängiger Verlag mit den Schwerpunkten Bilder-, Kinder- und Jugendbuch. Das Angebot an lebensnahen Themen ist auf die jeweilige Altersstufe abgestimmt und auch ernste Themen werden nicht ausgesprt. Neben den Inhalten stehen vor allem auch die ansprechenden Illustrationen im Vordergrund.

Umweltverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit werden groß geschrieben beim Magellan Verlag. Es wird ausschließlich auf FSC-Papieren gedruckt und es wird auf Lösungsmittel verzichtet. Die Produktion erfolgt zum größten Teil direkt in Deutschland und in Ausnahmefällen im Europäischen Ausland. Neben dem Klimaschutz findet auch die Einbindung von Werkstätten für behinderte Menschen und von regionalen Kleinbetrieben statt.

Neben Büchern findet ihr beim Magellan Verlag auch eine schöne Auswahl an Spielen (wer dazu mehr wissen möchte, sollte am Donnerstagabend wieder auf dem Blog vorbeischauen…), kleinen Mitbringseln und Dekoelementen 🙂

Albert und der Baum

IMG_2352

Albert ist ein Bär, der sich nach dem langen Winterschlaf schon wieder sehr auf seinen Lieblingsbaum freut. Dieser Baum ist wirklich etwas Besonderes: er ist nicht zu hart und nicht zu weich, nicht zu rutschig und auch nicht kratzig. Er ist einfach perfekt!

Doch irgendwas stimmt nicht mit seinem Baum… Als Albert ihn besucht, fängt der Baum plötzlich an zu weinen und hört gar nicht mehr auf! Nein, er weint sogar immer fürchterlicher! Zusammen mit seinen Freunden versucht Albert, den Baum wieder aufzumuntern. Aber nichts hilft.

Am Ende ist Albert so verzweifelt, dass auch er bitterböse schreit. Da hört er plötzlich eine verängstigte Stimme: der Baum spricht mit ihm und sagt, dass er Angst vor einem großen pelzigen Ungeheuer hat… Und weil Albert ein besonders mutiger Bär ist, will er dieses Ungeheuer natürlich vertreiben!

Wie die Geschichte aber ausgeht und warum Albert am Ende einen ganz besonderen und guten neuen Freund hat, verrate ich euch aber nicht. Da müsst ihr das Buch schon selber lesen… 😉

Einer unserer Lieblinge

Als ich den Katalog von Magellan durchgeschaut habe, war mir sofort klar, dass ich dieses Buch unbedingt haben muss! Die Illustration auf dem Cover hatte es mir sofort angetan 🙂 Zwergenmann hat nämlich einen großen braunen Bär vom Möbelschweden und der sieht genau so aus wie Albert. Generell lieben wir ja alles, was mit dem Wald und seinen Bewohnern zu tun hat!

Meine Erwartungen an das Buch wurden voll erfüllt. Die Geschichte ist einfach wunderbar und vermittelt, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Und die Illustrationen sind einfach ein Traum! Genau so sollen Kinderbücher sein: dezente, klare Bilder, die den Blick auf das Wesentliche lenken. Man sieht direkt die Liebe zum Detail und die Mimik von Albert und den anderen Tieren ist unglaublich gut getroffen. „Mama, guck mal, der Hirsch ist traurig“, hat Zwergenmann direkt beim ersten Durchblättern des Buches gesagt…

Unser Abendritual

Albert gehört quasi fest zu unserem Abendritual dazu. Sowohl Zwergenmann als auch Mausekind haben ihre Lieblingsbücher. „Albert und der Bär“ gehört beim Zwergenmann auf jeden Fall dazu. In der ersten Woche mussten der Vollblutpapi und ich das Buch JEDEN Abend vorlesen, inziwschen werden auch wieder andere Bücher ausgesucht, Albert ist aber trotzdem mehrmals die Woche die erste Wahl 😉 Sowohl der Inhalt, als auch die Bilder gefallen Zwergenmann unglaublich gut und weil er das Buch ja nun schon sehr gut kennt, wird es zwischendurch auch gerne seinen Stofftieren oder der kleinen Schwester „vorgelesen“.

Hier geht’s zum Magellan Verlag

Falls ihr selber mal schauen wollt, was der Verlag so zu bieten hat, könnt ihr auf der Homepage oder auf der Facebookseite vorbeischauen 😉

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.