Artikel
0 Kommentare

Santa Lucia – mit „Lucias Lichterkranz“ durch eine skandinavische Adventszeit

Ein schönes Lucia-Fest wünschen wir euch!

In Schweden wird am 13. Dezember traditionell das Lucia-Fest gefeiert, das in etwa vergleichbar ist mit unserem Nikolaus-Brauchtum. Passend zu diesem Fest möchten wir euch heute ein besonders schönes Buch für die Vorweihnachtszeit vorstellen. Bevor ich euch davon aber etwas mehr zeige, möchte ich euch erstmal etwas über Lucia, die Königin des Lichts, erzählen…

Die Legende

Die Legende der „Santa Lucia“, der Königin des Lichts, geht zurück in eine Zeit vor vielen hundert Jahren auf die italienische Insel Sizilien: dort lebte Lucia, eine gläubige junge Frau. Sie entschied sich für ein Leben ohne Mann und Kinder und wollte stattdessen den Armen und Bedürftigen helfen. Sie legte nachts heimlich etwas zu essen vor die Häuser – so wie der Nikolaus von Myra auch – und weil sie dafür ihre Hände frei haben musste, geht man davon aus, dass sie einen Kranz mit Kerzen auf dem Kopf trug. Als man sie dann eines Tages verheiraten wollte und sie sich dagegen wehrte, wurde sie zum Tode verurteilt.

Santa Lucia in Schweden

In Schweden feiert man Santa Lucia am 13. Dezember, weil das der kürzeste und somit dunkelste Tag im Jahr ist. An diesem Tag braucht man besonders viel Licht. In vielen Familien „verkleidet“ sich die älteste Tochter an diesem Tag als Lucia: sie trägt ein langes weißes Kleid mit einem roten Band um die Taille und einem Kranz mit Kerzen auf dem Kopf. Es werden Lucia-Lieder gesungen und es gibt Süßigkeiten für die Kinder. Auch in vielen anderen skandinavischen Ländern erfreut sich dieser Brauch und dieses Fest wachsender Beliebtheit.

Lucia bei uns

Wir finden das Brauchtum um Santa Lucia einfach schön. An grauen Tagen bietet Kerzenschein nicht nur Licht sondern auch eine besondere Wärme und Gemütlichkeit 🙂 Aber wir lassen Mausekind natürlich nicht als kleine Lucia mit einem Lichterkranz auf dem Kopf durch das Haus tanzen 😉 Dafür stellen wir in diesen Tagen besonders viele Kerzen auf und hoffen, dass wir ganz bald auch das passende Winterwetter haben…

Lucias Lichterkranz – 24 Adventsbräuche aus Skandinavien

Im Kösel Verlag ist ein Buch erschienen, das schöner kaum sein kann, wenn man skandinavische Bräuche liebt. Die Autoren Stephan Sigg (Geb. 1983, Theologe aus St. Gallen) und Sibylle Hardegger (geb. 1967, Organisatorin von Pilgerreisen zu Heiligen Orten in Schweden, Finnland und Norwegen) haben sich intensiv mit den Weihnachtsbräuchen in Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark auseinandergesetzt und nehmen die Leser mit auf eine wunderbare Reise durch leckere Rezepte, schöne Bastelanleitungen, Geschenkideen und geheimnisvolle Sagen aus den Ländern der Meere und Berge, der Inseln, der roten Häuser und der Windmühlen und Weiden.

Und das Buch begleitet einen wirklich: ab dem 1. Dezember gibt es jeden Tag eine Geschichte, die sich thematisch um das Land dreht, dessen Bräuche vorgestellt werden. Vom 1. bis 6. Dezember verweilen wir z.B. in Norwegen und an diesen Tagen wird die Geschichte von Nils‘ Adventsbuch erzählt. Es ist also quasi auch ein Adventskalender-Buch für Kinder 🙂

Auf 159 liebevoll von Mascha Greune illustrierten Seiten dürfte jeder Skandinavien-Fan voll auf seine Kosten kommen. Die Bräuche aus dem hohen Norden finden hier bei uns „im Süden“ 😉 mehr und mehr Anklang und ich habe mir fest vorgenommen, im nächsten Jahr eine richtig schöne skandinavische Weihnachtszeit zu gestalten. Dieses Jahr blieb das alles leider etwas auf der Strecke, weil die Viren und Bakterien uns fest im Griff hatten… Die ein oder andere Bastelanleitung und ein oder zwei Rezepte werden aber auf jeden Fall noch ausprobiert 😉

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.