Archiv der Kategorie: Sport

Mein Fahrrad

Jannas Fahrradtagebuch – Juchu, mein Fahrrad ist da!

Es ist Samstag der 20 August 2016 und an meiner Tür klingelt der Spediteur, der endlich mein heiß ersehntes neues Fahrrad bringt. Ja, nach vielen Jahren der Fahrradfahrerabstinenz, habe ich mich doch dazu durchgerungen, dass es vielleicht an der Zeit wäre mal wieder Sport zu treiben. Und da mein Orthopäde für mein Knie das Fahrradfahren in den Himmel lobt… nu ja, den Rest kann man sich denken.

Mein Fahrrad bei einem kurzen Fotostopp im Entenfang

Mein Fahrrad bei einem kurzen Fotostopp im Entenfang

Die Motivation jedenfalls stimmt an Tag 1. Kaum war das fertige Rad vor der Tür, habe ich mich auch fertig gemacht und bin los geradelt. Ich musste ja eh zum Baumarkt und auch noch eine Kleinigkeit einkaufen. Das kann man prinzipiell ja wunderbar mit dem Fahrrad erledigen. Die Wegstrecke für Tag 1 stimmt auch. Schließlich sollte man sich ja nicht gleich übernehmen. 2 1/2 Kilometer insgesamt dürfen auch für einen unsportlichen und übergewichtigen Menschen, wie mich, zu schaffen sein. Zumindest ohne dass ich morgen vor Muskelkater nicht mehr stehen kann.

Also ging es los zum Baumarkt, wo ich natürlich nicht gefunden habe, was ich gesucht habe – oder sagen wir eher… nicht in der Preiskategorie, die ich mir vorgestellt hatte – und danach auf den Rückweg. Auf Selbigem kam ich dann am Entenfang, einem wunderschönen Naherholungsgebiet mit angeschlossenem Naturschutzgebiet vorbei. Und wie es das Schicksal so wollte, entschied ich mich, hier noch einen kleinen Abstecher zu machen.

Ich fuhr und fuhr und fuhr. Und was soll ich sagen, es lief einfach gut. Obwohl ich seit über 15 Jahren nicht mehr wirklich Fahrrad gefahren bin (den einen Ausflug in Holland zähle ich mal nicht dazu), war ich nach kürzester Zeit wieder sicher und glücklich auf dem Fahrrad unterwegs. Und das am Ende dann statt der zunächst veranschlagten 2 1/2 Kilometern ganze 7 Kilometer in 1 1/2 Stunden. Gut, die 1 1/2 Stunden waren inklusive einem kurzen Fotostopp und dem Zwischenstopp beim Bau- und Supermarkt, aber zeitlich gesehen waren das keine 10 Minuten, die ich nicht auf dem Fahrrad saß.

Alles in allem ein super Einstieg. Allerdings bin ich auf den morgigen Muskelkater gespannt. Ich habe zwar bereits mit Arnica Globuli vorgebeugt und werde mich gleich noch mit einem belebenden Arnica-Latschenkiefer-Gel einreiben, aber ich befürchte fast, dass die erste Übermotivation nicht ganz spurlos an mir vorbei gehen wird. Aber egal wie, morgen wird das Fahrrad wieder aus dem Fahrradkeller geholt und eine weitere Tour steht an. Und das wird auch in Zukunft so bleiben. Geplant sind vorerst die Fahrradtage Dienstag und Donnerstag, wo ich mich dann direkt nach der Arbeit auf mein Fahrrad schwingen werde und los radeln werde – egal bei welchem Wetter.
Ob ich wirklich jedes Mal auch zum Schreiben oder fotografieren komme, das bleibt abzuwarten. Vorgenommen habe ich es mir auf jeden Fall. Aber sagen wir mal so… die sportliche Tätigkeit geht hier der Tipptätigkeit doch eindeutig vor ;).

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein sportliches Wochenende!

Mein Fahrrad habe ich im Übrigen hier gekauft. Mit Top-Beratung im Laden vor Ort in Köln. Mehr dazu gibt es nach den ersten Radelwochen dann in einem Fahrad-Shopping Throwback.